Die 10+ wichtigsten Faktoren für Ärztewebseiten

Startseite/Webdesign/Die 10+ wichtigsten Faktoren für Ärztewebseiten

Da wir schon für einige Ärzte Webseiten erstellt haben und somit schon Erfahrung und anonymisierte Daten sammeln konnten, kann ich ihn diesem Artikel die wichtigsten Faktoren für erfolgreiche Ärztewebseiten und medizinische Webseiten im Allgemeinen preisgeben.
Mit Faktoren meine ich sowohl Webdesignelemente als auch das notwendige Online-Marketing wie unter anderem On- und Offpage SEO, Social Media, E-Mail-Marketing und Bannerwerbung.

  1. Klare Darstellung der Leistungen: Ein Großteil der Besucher kommen auf die Startseite, daher ist es wesentlich die Leistungen bereits auf der Startseite klar darzustellen.
  2. Unterseiten für Leistungen: Die auf der Startseite aufgezeigten medizinischen Leistungen sollten auf die Unterseiten mit Details zu Symptomen, Diagnosen und Therapien verlinken. In der Regel kommt ein großer Prozentsatz der Besucher sofort auf Unterseiten, die auf eine medizinische Leistung optimiert sind.
  3. Aufforderung zum Kontakt: Auf der Startseite und jeder Unterseite muss auf einen Blick ersichtlich sein, wie man den Kontakt herstellt bzw. einen Termin anfragt.
  4. Kontaktformular: Das Kontaktformular sollte leicht erreichbar sein, mit möglichst wenigen Feldern auskommen und in 2 Versionen vorliegen. Die 2 Versionen sollten gegeneinander antreten (Stichwort A/B-Test) und statistisch ausgewertet werden um andauernde Verbesserungen zu ermöglichen.
  5. Adress- und Kontaktdaten: Die Kontaktdaten der Praxis müssen im schema.org-Format im oberen Teil der Seite dargestellt sein.
  6. Preise: Alle medizinischen Webseiten, die Behandlungskosten online stellen, profitieren davon. Ohne Ausnahme.
    Stellen Sie die Behandlungspreise auf einer zentralen Unterseite komplett dar, auf den Unterseiten können auch nur Auszüge angezeigt werden um den Wartungsaufwand gering zu halten.
  7. Klare Navigation: Die Navigation muss sich im oberen Teil der Webseite befinden und von links nach rechts bzw. von oben nach unten die wichtigsten Unterseiten verlinken. In der Regel sind das die folgenden Seiten: Startseite, Leistungen (samt Untermenüpunkten), Terminanfrage, Über den Arzt, Über die Praxis, Kontakt & Anfahrt, News.
  8. Mobiles Webdesign: Derzeit kommen 20-30% aller Besucher über mobile Geräte auf medizinische Webseiten. Das liegt vermutlich daran, dass sich viele Menschen auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause über mögliche medizinische Angebote informieren. Sorgen Sie für eine fehlerfreie mobile Darstellung und Sie werden auch von diesen Besuchern vermehrt kontaktiert werden.
  9. Ausreichend eingehende Links: Unseren Statistiken zufolge erfolgen direkte Zugriffe auf Ärztewebseiten gerne von fachspezifischen Blogs und Webseiten und Firmenverzeichnissen.
  10. Blog bzw. News: Medizinische Fachartikel, welche den Weg vom Symptom zur erfolgreichen Behandlung beschreiben werden gerne gelesen und führen zu Kontakten. Ihr Google+ Profil sollte mit den medizinischen Newsbeiträgen verknüpft sein, sodass Sie als Autor in Google hervorgehoben angezeigt werden.
  11. Social Media: In Facebook können Sie sehr viele Menschen Ihrer Zielgruppe erreichen und informieren. Eine Schwierigkeit stellen die andauernden Fragen nach Ferndiagnosen dar – hier muss jede Ärztin und jeder Arzt eigene Erfahrungen sammeln und angemessen reagieren. Natürlich sollten die eigenen Newsbeiträge auf Facebook und Google+ geteilt werden.
  12. Google Places: Die Praxis sollte ein vollständig ausgefülltes Profil in Google Maps anzeigen. Dass Bewertungen hilfreich sind um gute Positionen in den lokalen Suchergebnissen (z.B. Hautarzt Wien) zu erreichen ist erwiesen. Fragen Sie zufriedene Patienten, ob Sie Zeit und Lust haben, das medizinische Angebot bzw. den Arzt positiv zu bewerten.
  13. Erfahrungsberichte: Eine echte Geheimwaffe, sofern es auf das Fachgebiet zutrifft. Echte Erfahrungsberichte sorgen für sehr großes Interesse und viele Kontakte. Sollte es Erfahrungsberichte geben, müssen diese (mit dem Einverständnis des Patienten und in anonymisierter Form) online gehen.

Alle diese Faktoren tragen derzeit zum Erfolg von Ärztewebseiten bzw. medizinischen Webseiten bei. Wir freuen uns über Kommentare und Anregungen, bei Fragen können Sie uns auch gerne unter office@ostheimer.at privat kontaktieren.

Über den Autor:

Andreas Ostheimer gründete 2009 Ostheimer Webdesign & Online-Marketing mit Sitz in Gänserndorf, die WordPress Agentur mit Spezialisierung auf Suchmaschinenoptimierung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar