Nach langer Zeit gibt es bei ostheimer.at wieder eine Buch-Rezension, wobei ich dieses Mal eine Empfehlung für alle Projektmanager abgeben möchte: Dux Raymond Sy’s Buch “Sharepoint for Project Management“.

Im privaten Umfeld ist Microsoft Sharepoint relativ unbekannt, für viele Firmen ist Sharepoint jedoch schon zum zentralen Speicherplatz geworden, das die Zusammenarbeit in Projekten sehr stark vereinfacht.

Durch Funktionalitäten wie Versionierung von Microsoft Office Dokumenten, Workflows für Freigaben und Reviews und der Tatsache, dass man als Anwender bloß Internet Explorer benötigt, macht Sharepoint zum idealen Instrument für Projekte aller Art. Eine erste Einführung in Sharepoint für Projektmanagement bietet “Sharepoint for Project Management“, wobei Dux auf die wichtigsten Standardfunktionen von Sharepoint eingeht und diese in kleinen “Workshops” erklärt.

Dux spricht von Sharepoint im Zusammenhang mit Projektmanagement als PMIS (Project Management Information System) welches als ideales Instrument leicht in Unternehmen eingeführt werden kann.

Die wichtigsten Theman habe ich in der folgenden Liste zusammengefasst.

  • Man lernt die wichtigsten Projektmanagement-Techniken mithilfe von Sharepoint umzusetzen
  • Es wird dargestellt wie man die Zugriffsberechtigungen für Projekt-Teammitglieder und Stakeholder richtig vergibt
  • Die Zentralisierung von Projekt-Dokumentation und Versionierung von einzelnen Dokumenten ist ein wichtiges Thema
  • Automatisierung von Projekt-Reporting und Erstellung von Statusberichten mithilfe von Sharepoint als PMIS
  • Projektpläne, Änderungen und Risiken können mit Sharepoint verwaltet werden
  • Programme wie Excel, Word, Powerpoint und Outlook werden vollständig in Sharepoint integriert

Sharepoint macht den Anschein, also ob man sich durch Durchklicken und Ausprobieren die Anschaffung von Büchern, Kursen oder Consulting ersparen kann. Diese Meinung kann ich nicht bestätigen – professionell eingesetzt ist Sharepoint ein komplexes Thema, bei dem man sehr viel falsch machen kann, was sich im Nachhinein nur mit hohem Aufwand wieder gut machen lässt. Deshalb rate ich dazu, sich zuerst zu informieren, dann zu planen und dann Profis zu engagieren, die bereits Erfahrung mit Sharepoint gemacht haben.

Im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit habe ich mich sowohl mit dem Buch als auch mit Sharepoint als PMIS beschäftigen können und möchte dieses Buch damit allen Neueinsteigern empfehlen.